Brakel (red) Am 21.09. wird in Brakel wieder Obst gepresst - aus dem eigenen Garten zu eigenem Saft. Auf dem Gelände beim Holzhackschnitzelwerk des Maschinenrings (Bohlenweg 73) ist die Mostmanufaktur mit ihrem MoMaMobil zu Gast. Mit einer so genannten Bandpresse bereitet das Saftmobil bei 79° Celsius das Obst zu haltbarem Saft auf. Abgefüllt wird in 5l Kartons (Bag-in-Box-System). Sollten schon eigene Kartons vorhanden sein, können diese gerne wiederverwendet werden. Dadurch ist der Umwelt geholfen und es fallen ganz nebenbei weniger Kosten an. Das Saftpressen startet ab 9 Uhr. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist eine Terminabsprache unter 05272/355755 zwingend erforderlich. Ansprechpartner ist Christoph Schnückel vom Maschinenring Höxter-Warburg e.V.. Für eine Anmeldung ist die Menge der gesammelten Äpfel eine wichtige Information. Die Mindestabgabemenge beträgt 50 kg oder umgerechnet ca. zwei gefüllte Wäschekörbe.

Wer keine eigenen Äpfel zur Verfügung hat, kann bei Klimaschutzmanager Thomas Greger von der Stadt Brakel unter 05272/360-1313 nach freien städtischen Pflückbäumen fragen.

Die Gemeinschaftsaktion des Betriebshilfsdienstes & Maschinenringes Höxter und dem Klimaschutzmanagement der Stadt Brakel lädt Bürger des gesamten Kreises dazu ein, ihr heimisches Obst nicht ungenutzt liegenzulassen. Denn auch Fallobst ist für Saft bestens geeignet.

Foto: Christoph Schnückel