Beverungen (red). Bei einem Frontalzusammenstoß nach einem verbotenen Straßenrennen wurden drei Personen leicht verletzt. 

Der Unfall ereignete sich am Sonntagabend, 16.07.2023, gegen 18:32 Uhr auf der L 890 zwischen den Beverunger Ortsteilen Drenke und Roggenthal. 

Ein 24-jähriger Höxteraner fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem BMW auf der L 890 Richtung Drenke. Ihm entgegen kamen ein 58-jähriger Mann und eine 60-jährige Frau aus Bad Karlshafen in einem blauen Mercedes-Benz Transporter. In einer Rechtskurve fuhr der 24-Jährige in den Fahrstreifen des Gegenverkehrs, wo die Front seines BMWs mit der vorderen linken Seite des Transporters kollidierte. 

Hierbei wurden alle drei beteiligten Personen leicht verletzt. Der 24-Jährige wurde anschließend mit dem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht. 

Da beide Autos nicht mehr fahrbereit waren, wurden sie mit örtlichen Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abtransportiert. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich. 

Da der Verdacht bestand, dass der 24-Jährige mit seinem BMW an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen teilgenommen hat, wurde sein Führerschein nach Rücksprache mit dem diensthabenden Staatsanwalt sichergestellt. Im Zusammenhang mit diesem Kraftfahrzeugrennen steht ein schwarzes Auto, welches mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit vor dem weißen BMW Richtung Drenke fuhr. Im Rahmen der Ermittlungen sucht das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter Zeugen, welche Angaben zu dem Rennen oder zu dem schwarzen Pkw machen können. Hinweise nimmt die Polizei Höxter unter der Telefonnummer 05271/9620 entgegen.