Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 19. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
u.v.l. Alina Spielberg, Sarah Potthast, Leevke Prohn, Lea Rehermann, Natalie Klemmer, Nia Hillebrand, Hannah Albrecht, Lena Albrecht o.v.l Stephan Bobbert, Nathalie Franke, Jette Spielberg, Hannah Potthast, Karina Friesen, Maria Tobisch, Leni Weber, Janina Bargholt, Miriam Disse, Johanna Tobisch

Brakel (red). In der Damenbundesliga Nord haben die Damen der Brakeler Blitze gleich im ersten Saisonspiel ein ganz dickes Brett zu bohren. Es kommt der Vizemeister aus Menden an die Nethe und möchte ein deutliches Zeichen setzen.

„Gegen die Mambas wird es unglaublich schwer und von Punkten zu sprechen wäre vermessen“, weiß Trainerin Lena Albrecht die Partie richtig einzuschätzen. „Unsere sehr junge Mannschaft soll einfach möglichst gut dagegenhalten und den Kopf nicht hängen lassen.“

In der 10 - wöchigen Vorbereitung haben die Mädels den Fokus sowohl auf die persönliche Entwicklung als auch auf das Zusammenspiel gelegt. „Wir konnten uns im Trainerteam etwas neu aufstellen und haben neben den Einheiten auf der Fläche auch einige Aktionen für den Teamgeist durchgeführt“, erzählt die junge Übungsleiterin mit einer ordentlichen Portion Stolz in der Stimme.

Die Spielerinnen der Zukunft dürfen bei den Blitzen schon regelmäßig in das Damentraining hereinschnuppern, um möglichst schnell Anschluss zu finden. Außerdem konnten Nia Hillebrand (Paderborn/ Verteidigung) und Natalie Klemmer (Beverungen/ Tor) für das großartige Projekt in Brakel gewonnen werden. Schmerzlich wird nur Daniela Ernst-Frank vermisst. Die Topscorerin der vergangenen Jahre muss aus gesundheitlichen Gründen pausieren.

Im Vordergrund steht 2024 wieder die Entwicklung der einzelnen Spielerinnen und der Zusammenhalt.

Am Sonntag, 17. März, um 14 Uhr empfangen die Damen die Mambas aus Menden vor heimischer Kulisse.

Foto: TV Brakel

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255